“Energie- und Klimapolitik kann nicht nur nach den Maßstäben der Umweltschutzverbände gemacht werden” kommentiert das [RP+]